Schwellenwerte 2018

Die Kommission der Europäischen Union hat mit Artikel 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/2365 die ab 01. Januar 2018 gültigen Schwellenwerte gemäß § 106 Abs. 1 GWB neu festgesetzt. Diese wurden mit Bekanntmachung vom 29.12.2017 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Bundesanzeiger bekannt gemacht.

Sie betragen nunmehr:

  • für Bauaufträge (VOB/A EU): 5.548.000 €
  • für Liefer-/Dienstleistungsaufträge (VgV): 221.000 €


Weitere für Sie interessante Artikel:

Die Schätzung des Auftragswerts

Wertgrenzen der VOB/A 2019

Niedrigere Schwellenwerte ab 1. Januar 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.